Wie stelle ich Facebook richtig ein?

Jun 08 2011 Published by under Facts, Social Security, Tips and Tricks

Das soziale Netzwerk Facebook hat seine “Drohungen” wahr gemacht und die Gesichtserkennungssoftware auf die Benutzeraccounts ausgerollt. Was es damit auf sich hat und wie Sie die Funktion deaktivieren können erkläre ich Ihnen gerne. Zur Eltern- und Lehreraufklärung zeige ich noch meine Sicherheitseinstellungen bei Facebook, sodass Sie ein Beispiel haben, wie Sie Ihre Privatsphäre zumindest ein wenig schützen können. Eltern und Lehrer können sich hier gerne für Ihre Kinder und Schüler informieren und meine Informationen für den Unterricht nutzen.

Irgendwie klingt es gruselig, was Facebook da gerade macht. Ein neues Feature -welches andere namhafte Riesen wie Apple und Google auch schon benutzen- wurde auf Millionen von Benutzeraccounts bei Facebook ausgerollt: die Gesichtserkennung. Doch was macht diese Neuerung, die mal wieder nirgendwo bei Facebook angekündigt, sondern einfach still und leise aktiviert wurde? Im Prinzip wird das ganze unter dem Deckmantel der Benutzerfreundlichkeit gemacht. Man will ja schließlich nur gutes Werk verrichten. Sie laden ein Foto hoch, Facebook benutzt die Gesichtserkennungssoftware und schlägt Ihnen einen Namen vor. Dies soll die Beschriftung einfacher machen. Haben Sie nun ein Foto markiert, so wird -wie üblich- der “Markierte” benachrichtigt. Umso mehr Fotos Sie markieren, umso schneller lernt die künstliche Intelligenz dazu.

Was den Datenschutz anbelangt läuft mir da ein kalter Schauer über den Rücken. Irgendwie -und ich möchte nun nicht übertreiben- wird mir da richtig schlecht, wenn ich darüber nachdenke was Facebook mit diesen zusätzlich gewonnenen Daten alles machen kann. Ja, es markieren jetzt schon viele Menschen selbstständig andere auf Fotos, doch wenn nun eine Software auch noch mitspielt und das alles anheizt wird mir mulmig. Viele Theorien gehen mir hier durch den Kopf, ein mancher mag vielleicht denken, ich würde Facebook in all’ meinen Artikel irgendwie verteufeln. Im Gegenteil! Ich mag Facebook und halte es für eine geniale Erfindung mit viel Potential. Es kommt nur immer darauf an, wie dieses Potential genutzt wird, wie man sich selbst dem Medium gegenüber verhält und vor allem wie die Firma selbst mit Ihren “Kunden” umgeht.

Nun fragen Sie sich: “Und wie schalte ich das ab? Wie kann ich verhindern, dass Freunde mich durch die Software markieren?”
An dieser Stelle zeigen ich Ihnen, wie Sie das ganz schnell abschalten können:

  • Melden Sie sich bei Facebook an
  • Klicken Sie oben rechts auf “Konto
  • Wählen Sie den Unterpunkt “Privatsphäre-Einstellungen” aus
  • Unten, ziemlich mittig in winziger blauer Schrift finden Sie den Punkt “Benutzerdefinierte Einstellungen
  • Scrollen Sie nach unten bis zum Punkt “Dinge, die andere Personen teilen
  • Klicken Sie bei “Freunden Fotos von mir vorschlagen” auf “Einstellungen bearbeiten
  • Wählen Sie nun “Gesperrt” aus

Nun zeige ich Ihnen meine Sicherheitseinstelllungen. Wenn Sie jetzt paranoide Einstellungen erwarten, muss ich Sie enttäuschen :) Ich habe Facebook so konfiguriert, dass mir die Benutzung Spass und vor allem das ganze soziale Netzwerk noch irgendwie einen Sinn ergibt. Trotzdem gebe ich nicht jedem alles von mir Preis. Freunde sind schließlich die einzigen, die die von mir eingegebenen Daten sehen sollen.

Wir befinden uns immer noch im Menüpunkt “Wähle deine Privatsphäre-Einstellungen aus – Benutzerdefinierte Einstellungen“. Vorab möchte ich anmerken, dass ich weder Wohnort, noch Heimatstadt, noch Telefonnummer, noch Geburtsdatum eingegeben habe. Das geht Facebook nichts an und meine Freunde und Bekannten im täglichen Leben wissen es oder es ist ihnen sowieso nicht wichtig ;) Meine Bitte an dieser Stelle: Nehmen Sie sich die Zeit und überprüfen Sie Ihre Facebook Einstellungen, es lohnt sich!

1. Unterpunkt “Dinge, die ich teile”:

  • Beiträge von mir – Nur Freunde
  • Familie – Nur Freunde
  • Beziehungen – Nur Freunde
  • Interessiert an – Nur Freunde
  • Biografie und Lieblingszitate – Nur Freunde
  • Webseite – Nur Freunde
  • Religiöse Ansichten und politische Einstellung – Nur Freunde
  • Geburtstag – Nur ich
  • Orte, die du besuchst – Nur Freunde
  • Mich im „Personen, die jetzt hier sind“-Abschnitt anzeigen nachdem ich angegeben habe, wo ich mich befinde – Deaktiviert (Das Kästchen “Aktiviert” ist NICHT angehakt)
  • Privatsphäre-Einstellungen für bestehende Fotoalben und Videos bearbeiten – Alles auf “Nur Freunde‘”

2. Unterpunkt: “Dinge, die andere Personen teilen”

  • Fotos und Videos, in denen du markiert wurdest – Nur ich
  • Genehmigung zum Kommentieren deiner Beiträge – Nur Freunde
  • Freunden Fotos von mir vorschlagen – Gesperrt
  • Freunde können an meine Pinnwand posten – Zulassen (Geschmackssache)
  • Pinnwandeinträge von Freunden – Nur Freunde
  • Freunde können angeben, dass ich mich an einem Ort befinde – Gesperrt

3. Unterpunkt: “Kontaktinformationen”

  • Anschrift – Nur ich (Nicht von mir angegeben in Facebook)
  • IM-Nutzername – Nur ich (Nicht von mir angegeben in Facebook)
  • E-Mail Adresse – Nur Freunde

Scrollen Sie nun wieder ganz hoch und klicken Sie auf “Vorschau für mein Profil“. Sie werden einige Änderungen sehen  ;)
Leider sind wir immer noch nicht fertig mit den Einstellungen. Facebook bietet mehr Möglichkeit zu Ihrem Schutze als Sie vielleicht bisher angenommen haben. Verlassen Sie nun die Profilvorschau indem Sie auf “Zurück zu Privatsphäre-Einstellungen” klicken. Sollten Sie sich immer noch in den “Benutzerdefinierten Einstellungen” befinden, so klicken Sie auf der linken Seite auf “Zurück zu Privatsphäre“. Wir befinden uns nun wieder im sog. Hauptmenü der Sicherheitseinstellungen “Wähle deine Privatsphäre-Einstellungen aus“. Ganz oben sehen Sie den Punkt “Auf Facebook vernetzen“, klicken Sie darunter auf “Einstellungen anzeigen“:

Unterpunkt “Auf Facebook vernetzen”:
Kleiner Tipp am Rande: klicken Sie mal bevor Sie die Einstellungen verändern auf “Vorschau für mein Profil” und wiederholen Sie das ganze nachdem Sie Änderungen vorgenommen haben :)

  • Nach dir auf Facebook suchen – Alle (Wenn sie das nicht möchten, wählen Sie einen anderen für Sie persönlich sinnvollen Unterpunkt)
  • Dir Freundschaftsanfragen schicken – Alle (Hier gilt gleiches wie oben)
  • Dir Nachrichten schicken – Nur Freunde
  • Deine Freundesliste anzeigen – Nur Freunde
  • Deine Ausbildung und deinen Beruf anzeigen – Nur Freunde
  • Deinen derzeitigen Wohnort und deine Heimatstadt anzeigen – Nur Freunde
  • Deine Vorlieben, Aktivitäten und andere Verbindungen anzeigen – Nur Freunde

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß mit Facebook und hoffe, dass Ihnen meine Einstellungen weiter geholfen haben und Sie vielleicht ein bisschen vorsichtiger geworden sind.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr freuen wenn Sie mir Feedback geben oder diesen teilen würden.

6 responses so far

Hinterlasse eine Antwort

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Webkatalog und Blogverzeichnis Blog Verzeichnis